Reisende Frau
Reisende Frau, Quelle: Pixabay
Etliche Apps vereinfachen jeden Tag das Leben von zahlreichen Menschen in den vielfältigsten Bereichen, wozu inzwischen natürlich auch der Urlaub zählt. Reise-Apps können den Urlaub durch diverse Aspekte erleichtern. Auch wenn das Smartphone natürlicherweise so oft wie möglich ausbleiben sollte, um die Reise in vollen Zügen genießen zu können, sind die Vorteile für die Reiseplanung und während der Reise enorm. Derartige Apps sorgen dafür, dass der geplante Urlaub interessanter und aufregender wird, da zahlreiche Optionen dadurch eröffnet werden. Es können versteckte, hochwertige Restaurants gefunden werden, man kann die Orientierung behalten sowie durch Sprach-Apps die Ortsansässigen und ihre Kunst und Kultur kennenlernen.

Reise-App des Auswärtigen Amtes

Speziell in fernen Ländern ist die App des Auswärtigen Amtes ein absolutes Muss. Sie bietet komprimiert zusammengefasst alle benötigten Informationen und Nachrichten rund um das Reiseland an. Des Weiteren beinhaltet die App allgemeine Hinweise, die die momentane Sicherheitslage im Land, Zoll- und strafrechtliche Vorschriften, aber auch medizinisch relevante Auskünfte betreffen. Außerdem bietet die App ein kleines Gimmick, das eine hohe Wirkung aufweist: Den eingebauten „Ich bin O. K.“-Knopf, der automatisch ein “Lebenszeichen” an die eigene Familie und Freunde versendet.
Die Entwicklung der Gesellschaft bezüglich automatisierter Hilfsmittel wird mittlerweile im Bereich der Apps immer beliebter und verbreiteter. So finden sich auch beim Finanzwesen, wie etwa im Kryptomarkt, eine Vielzahl von Apps, die den Nutzern durch automatisierte Handelsroboter und Co. bei allen relevanten Fakten beraten und entlasten. Trading-Bots‘ entlasten z. B. durch das automatisierte Handeln mit den Coins. Da Kryptowährungen wie Bitcoin, Monero und der Yuan Pay Coin angesehener und weltweit beliebter werden, ist es ratsam, sich vorab mit Tests und Erfahrungen der beliebten digitalen Währung auseinanderzusetzen.

Die Reiseplanung, Quelle: Pixabay
Die Reiseplanung, Quelle: Pixabay

Der Währungsrechner

Kaum eine Frage ist im Ausland relevanter als die nach dem Wechselkurs. Speziell, wenn ein Tripp in unterschiedliche Länder geplant ist, kann die Auseinandersetzung mit verschiedenen Währungen und Kursen verwirrend und kompliziert werden. Im schlimmsten Fall endet das mit einem teuren Versehen. Doch hierfür wurde natürlich von schlauen Entwicklern bereits Abhilfe geschaffen: Der Währungsrechner von Finanzen100 ist ein nützliches Hilfsmittel, das schnell und unkompliziert den Wechselkurs der Währung eines Ziellandes errechnet. Praktischer Nebenfakt ist, dass die App sowohl online als auch offline funktioniert und über 160 Landeswährungen verfügt.

„PackPoint“ Reisepackliste

Damit die Reise sorgenfrei starten kann, sollten vorab alle erforderlichen Dinge in den Koffer gepackt werden. Da dies zu einer der lästigsten Aufgaben des Urlaubs zählt, wird es oftmals bis kurz vor dem Reiseantritt hinausgeschoben. Um das zu vermeiden, kann die App “PackPoint” genutzt werden. Diese erstellt anhand von Schlagwörtern wie Reisezeit, Reiseziel und Reiseart oder Aktivitäten selbstständig Vorschläge für eine Packliste. Diese kann vom Nutzer anschließend individualisiert und “abgearbeitet” werden.

„Splitwise“

Eine Reise mit einer großen Gruppe anzutreten kann aufgrund der gemeinsamen Ausgaben wahnsinnig anstrengend werden. Um die lästige Aufgabe des Auseinanderrechnens zu vermeiden, wurde „Splitwise“ entwickelt. Die Reisebeteiligten tragen sich in die App ein und sobald sich Kosten bei den Personen unterscheiden kann dies simpel eingefügt oder rausgestrichen werden. Am Ende der Reise verrechnet die App alle Ausgaben und ordnet die Beträge dem jeweiligen Teilnehmer zu.